Home

Home
­

Herzlich willkommen auf www.misterfinesse.de

Herzlich willkommen und vielen Dank für Deinen Besuch auf www.misterfinesse.de! Diese Website beschäftigt sich mit der spannenden Welt der FINESSE-ANGELEI – eine facettenreiche, moderne und aufregende Art zu angeln. Klicke Dich durch die Bilder- und Videogalerien, die nach jedem Ausflug erweitert werden, hole Dir Tipps, Tricks und Anregungen, um Deine Finesse-Techniken zu verbessern oder besuche unser Partner-Shop, um Dich mit ausgesuchtem Finesse-Tackle einzudecken. Wie bei jeder Angelart gibt es beim Finesse-Fischen ständig etwas Neues zu entdecken. Jeder Ausflug ans Wasser und in die Natur schärft Deine Sinne fürs Wesentliche, verbessert Deine Angeltechnik und beschert Dir unvergessliche Erlebnisse. Begleite mich bei diesem Projekt und entdecke den “Finesse-Angler“ in DIR!

  • Barschangeln
  • Sean Perez Hotshot Rig

Finesse & Fishing Pictures

Finesse-Fishing

In der Finesse-Galerie findest du Finesse-Fotos von zahlreichen Fischarten wie Black Bass, Forelle, Döbel, Zander und Hecht, die mit Finesse-Techniken wie Drop Shot Rig, Carolina Rig, Texas Rig, Jika Rig (wird in Japan “Zika“ Rig, mit “z“ ausgesprochen), Splitshot Rig, Kickback Rig und natürlich mit meiner eigenen Kreation, dem Hotshot Rig gefangen wurden. Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern und viele neue Anreize und Inspirationen!

Mister Finesse Tackle Range

Texas-Rig-Barsch

Mister-Finesse-Intruder-X-Blades

Mister-Finesse-Tungsten-Swing-Jigs

Mister-Finesse-Twin-Rattles

Im Online-Shop von www.clickbaits.de findest Du neben dem kompletten Mister Finesse-Sortiment auch zahlreiche Gummifische, Worms, Creature Baits und Craws in vielen Farben und Größen von internationalen Herstellern wie B8LAB, Slider, BioSpawn, Kamatsu, uvm.! Darauf abgestimmt findest Du ebenfalls die passenden (Micro-)Jigs und Haken, Fluorocarbon-Vorfachmaterial und Finesse-Zubehör wie Snaps, Wirbel, Rasseln, Splitshots, Dropshot-Bleie und Glasperlen für die Herstellung von Texas-, Carolina- und Hotshot-Rigs. Den Link zum Shop findest Du hier auf der linken Seite. Viel Spaß beim Bummeln – und anschließend beim Fangen!

Zum Shop

Aktuelle Blog-Beiträge

Finesse-Pike-Slider

Texas Rig Montage: Eine Legende

Die Texas Rig Montage zählt zu meinen beliebtesten und auch fängigsten Finesse Rigs überhaupt. Seit Jahrzehnten schon beweist diese Montage ihre unglaubliche Fangkraft, beispielsweise bei den großen Bass Tournaments in den U.S.A. Doch auch hier in Europa ist das Texas Rig, kurz T-Rig, ohne jeden Zweifel

Texas Rig Montage – Der Ursprung

Die Geschichte des Texas-Rigs: In diesem Blog-Beitrag erfährst Du alles über die spannenden Ursprünge des T-Rigs. Zusätzlich gibt’s wichtige Tipps und Tricks für mehr Fangerfolg mit dem Texas-Rig!

Texas Rig-Montage – Die Anleitung

Das Texas Rig ist eines meiner fünf wichtigsten Finesse-Montagen überhaupt. Richtig präsentiert kann man so manchen Schneidertag am Wasser mit dem T-Rig entkommen. Hier findest Du alle Infos zum Texas Rig – von einer ausführlichen Montage-Anleitung bis hin zu wertvollen Tipps und Tricks zum T-Rig …

Im Finesse-Story-Archiv stehen Dir die besten und spannendsten Finesse-Berichte kostenlos zur Verfügung. Hol Dir neue Impulse für Deine Angelei, erfahre Finesse Tipps und Tricks von Experten wie Sean Perez, Henning Stilke und weitere bekannte Autoren oder verschaffe Dir einen ersten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Techniken der Finesse-Angelei. In jedem Fall viel Spaß und viel Erfolg mit dem neuen Finesse-Wissen – Tight Lines.

Media Partner

Sponsoren & Partner

Partner-Links

Rute & Rolle: Aktuelle Ausgabe & Mini-Abo – jetzt testen!

Mini-Abo-Rute-und-Rolle-Angelmagazin

Auf www.misterfinesse.de findest Du alles, was mit Finesse Fishing, sprich Finesse-Angeln, zu tun hat. Ob Finesse-Anfänger oder Finesse-Profi, hier stellen wir Dir die neuesten Finesse Köder, Finesse Montagen, Finesse Tackle und Finesse Techniken übersichtlich vor. Im Angel-Blog findest du zusätzlich spannende Artikel und Stories rund um die Finesse-Angelei – zum Beispiel über Montagen wie das Wacky Rig, Splitshot Rig, Texas Rig, Carolina Rig, Dropshot Rig (DS-Rig), Neko Rig, Finesse Power Rig oder Hotshot Rig. 
Finesse – was ist das?
Bis heute gibt es kaum eine andere Angelart, die so häufig missverstanden wird, wie diese. Um den Ursprung und die Notwendigkeit von Finesse-Techniken besser zu verstehen, werfen wir einen kurzen Blick auf ihre Entstehung. Den Ursprung von >Finesse< finden wir im Mittleren Westen der USA. Die tiefen, oft glasklaren Seen und der zunehmende Angeldruck stellten die hiesigen Angler vor große Herausforderungen. Nach und nach gelang es einer Handvoll von ihnen, sowohl ihre Denk- als auch Angelweise den erschwerten Bedingungen anzupassen. Mit der Zeit entwickelten sie unterschiedliche Techniken, die selbst unter schwierigsten Bedingungen Fänge hervorbrachten. Der Fluch des klaren Wassers und der heiklen Fische war gebrochen – und der Siegeszug der Finesse-Rigs unaufhaltsam. Seitdem wurden die „Ur-Montagen“ von nachfolgenden Anglergenerationen immer wieder ergänzt und modifiziert – an ihrer beeindruckenden Fangkraft hat sich jedoch nichts geändert.
Wir fassen zusammen: Die uns heute bekannte Finesse-Angelei ist also aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Fische unter erschwerten Bedingungen zu fangen. Der Begriff Finesse umfasst verschiedene Techniken, auf die ich immer dann zurückgreife, wenn die Fische entweder schlecht beißen oder mit herkömmlichen Methoden nicht zu fangen sind. Dafür gibt es zahlreiche Gründe: Gewässer mit hohem Angeldruck, plötzliche Wetterwechsel oder extrem klares Wasser sind nur drei von vielen möglichen Ursachen, die für den Einsatz von Texas, Carolina & Co sprechen. Als die ersten Finesse-Techniken aus den USA und teilweise aus Japan endlich auch in Deutschland Fuß fassten, waren einige Angler zunächst skeptisch, ob Methoden, die vor allem für den amerikanischen Schwarzbarsch entwickelt wurden, eine ähnlich gute Wirkung auf heimische Raubfischarten zeigen würden. Inzwischen wissen wir, dass sich Barsche, Zander, Forellen und auch andere Fischarten in unseren Gewässern hervorragend mit Finesse Rigs fangen lassen. In der Regel wird das Finesse-Fischen mit leichten Spinnruten, dünnen Schnüren und kleinen Ködern in Verbindung gebracht. Soweit, so gut – aber nur die Spitze des Eisbergs wenn man bedenkt, wie flexibel und anpassungsfähig diese faszinierende Angelart ist. Als Beispiel dient das Vorkommen von verschiedenen Fischarten in ein und demselben Gewässer. Ist nicht nur mit Barschen, sondern auch mit stattlichen Zandern zu rechnen, verwende ich automatisch eine stärkere Schnur – eine Entscheidung, die wiederrum Einfluss auf meine Ruten- und Rollenwahl hat. Während manche Angler ausschließlich auf kleine Köder setzen, ist die Größe für mich nur eine von vielen variablen Zutaten aus dem Erfolgsrezept >Finesse<. Weitere Bestandteile wie Köderfarbe, -aktion und der Einsatz akustischer Reize fließen mit in die Gesamtrechnung ein. Zusätzlich müssen wir berücksichtigen, wie struktur- und deckungsreich ein Gewässer ist. Beim Barschangeln im dichten Kraut oder zwischen Seerosen sind filigrane Ruten und hauchdünne Schnüre gänzlich ungeeignet um den Fisch schnell aus seinem Unterstand zu holen und anschließend sicher ans Ufer zu drillen. Wie Du siehst besteht das Finesse-Fischen aus vielen Variablen und ist weit mehr als nur „leichtes“ Angeln. Apropos leicht: Anders als beim Ultralight-Angeln, wo möglichst feines Gerät Verwendung findet, liegt bei den Finesse-Techniken das Hauptaugenmerk auf die Köderpräsentation. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden kann mit Drop Shot, Carolina & Co. der Köder natürlicher, langsamer, aber auch provozierender präsentiert werden. Wir können ihn bedenkenlos zwischen Hindernissen anbieten, auf der Stelle zappeln oder in Zeitlupentempo herabschweben lassen. Zum Schluss möchte ich ein kleines Gedankenexperiment wagen. Stelle Dir vor, Du bist ein Barsch, lebst in einem See und versuchst, so gut es geht zu überleben. Was meinst Du – wie oft schwimmt ein monoton geführter, über den Grund polternder Gummifisch an dir vorbei? Einmal am Tag, zweimal oder gar öfter? Fakt ist, dass unsere Gewässer einem immer höheren Angeldruck standhalten müssen. Ich bin mir sicher, dass Fische gängige Köder anhand ihrer Druckwellenmuster mit der Zeit erkennen können und gezielt vermeiden. Aus dem Grund setze ich auf eine Köderpräsentation, die von der Norm abweicht und mir erlaubt,  >anders< als die >Anderen< zu sein. Kurz gesagt: Die Finesse-Techniken bieten uns Angler Möglichkeit zu ganz neuen Reizen und damit zu eindeutig mehr Spaß, Action und letztendlich Fängen.